In nur 7 Tagen zum zertifizierten Brandschutzbeauftragten Ihres Unternehmens

Termine bitte erfragen. Telefon: 0 23 81 / 450 172

Darauf kommt es an: Im Brandfall die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Risiken möglichst gering zu halten hat höchste Priorität. Das gilt für jeden Betrieb und ist die Aufgabe eines zertifizierten Brandschutzbeauftragten.

Meist dauert eine Ausbildung zwei Wochen. Das ist für Unternehmen eine lange Zeit, in der ein wichtiger Mitarbeiter fehlt. Feuerschutz Stefan bietet hier einen kompakten 7-Tage-Kurs, in dem sämtliche Ausbildungsinhalte eines Brandschutzbeauftragten  gemäß den Richtlinien 12-09/01 des vfdb kompetent vermitteln werden. Klar, verständlich und praxisnah.

Die Teilnahme an diesem Kurs erfordert eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine gleichwertige Qualifikation. Nach erfolgreicher Prüfung erhält der Teilnehmer das Zertifikat zum qualifizierten Brandschutzbeauftragten.  

Die Vorteile:

  • Wir vermitteln Hintergrundwissen:
    Bauordnung, Sonderbauverordnungen, ArbStättVO
    und berufsgenossenschaftliche Regelungen.
  • Erlernen der Fähigkeit Gefahrenpunkte zu erkennen,
    beurteilen und zu vermeiden.
  • Optimieren und organisieren von betrieblichem Brandschutz
  • Grundlagen zur Brand- und Löschlehre
  • Minimieren von Brandrisiken
  • Praktischer Umgang mit Feuerlöschern.

 

Schwerpunkte im Seminar

  • Rechtliche Grundlagen
  • Gesetze, Verordnungen, Richtlinien
  • Brandlehre
  • Chemisch-physikalische Grundlagen
    des Brennens und Löschens
  • Brand-/Explosionsgefahren
  • Brandrisiken im Betrieb, Gefährdungsanalysen,
    geeignete Brandschutzmanahmen
  • Bauliche Brandschutzanforderungen
  • Bauordnungen, Sonderbauverordnungen,
    DIN 4102 und EN-Normen,
  • Flucht- und Rettungswege, Flächen für die Feuerwehr
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Brand- und Gefahrenmeldeanlagen, RWA, Feuerlöschanlagen,
  • Instandhaltung und Prüfung
  • Geräte zur Brandbekämpfung
  • Tragbare und fahrbare Feuerlöschgeräte,
  • Berechnung von Löschmitteleinheiten
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Gefährdungsanalysen, DIN 14095, DIN 14096, Brandschutzausbildung,
  • Verhalten bei Bränden, Kontrolle der Brandschutzmaßnahmen usw.
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehr und Versicherern
  • Brandschutzmanagement
  • Abschlussprüfung

Praktische Ausbildung:
Fallbeispiele und Praxishilfen erweitern das Kursangebot
Lernen von Profis: Praxisschulung und Feuerlöschtechniken

Fortbildung nach neuster vfdb-Richtlinie 12-09/01 mit Ausstellung eines zertifizierten Qualifikationsnachweises!

Ihr Feuerschutz von Brandschutzkonzepte Stefan